13 07, 2012

Nominierungen Cheerleader der Saison 2011/2012

2012-07-13T09:35:00+01:0013. Juli 2012|Allgemein|

Für die Wahl zum CheerMANIA Cheerleader der Saison 11/12 wurden bei Devils Dynamite nominiert:


2012.CdS.Vann.jpg

Vanessa Dressel

Vanessa hat sich als Flyer sportlich aber auch in puncto Selbstbewusstsein sehr weiterentwickelt. Sie ist für ihre 15 Jahre sehr erwachsen und hat sich als absoluter Teamplayer bewiesen. Im Training ist sie sehr ehrgeizig und auch oft hart im nehmen, sie trainiert sehr motiviert und unermüdlich. Bei Auftritten und Meisterschaften besticht sie neben ihrer Leistung auch durch ihre unschlagbare Ausstrahlung. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

2012.CdS.Anne.JPG

Anne Schaar

Anne war die halbe Saison positionsbedingt als Ersatzstarter aktiv. Sie war trotz der Ersatzposition bei jedem Training anwesend und ist bei jedem Training für eventuell fehlende Mitglieder eingesprungen. Dadurch hat sie sich gerade in puncto Vielfältigkeit im Stuntbereich sehr weiterentwickelt. Anne hat zudem eine unermüdliche Eigenmotivation – speziell im Tumblingbereich. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

13 07, 2012

Nominierungen Cheerleader der Saison 2011/2012

2012-07-13T09:34:00+01:0013. Juli 2012|Allgemein|

Für die Wahl zum CheerMANIA Cheerleader der Saison 11/12 wurden bei den Lady Devils nominiert:


2012.CdS.Mandy.JPG

Mandy Kuhl

Mandy ist die gute Seele des Lady Devils Teams. Sie ist Teammutti, Co-Trainer, und Team-Psychologe in einem. Mandy stellt im Leistungsbereich sehr hohe Ansprüche an sich selbst und arbeitet auch sehr hart dafür. Sie motiviert und puscht dahingehend auch ihre Teammitglieder und wird nicht zuletzt deshalb von allen sehr geschätzt. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

2012.CdS.Anika.JPG

Anika Gündel

Anika hat sich sowohl sportlich als auch persönlich sehr weiterentwickelt. Sie hat dafür hart, ehrgeizig und ausdauernd trainiert. Anika übernimmt auch mit ihren 15 Jahren schon Verantwortung für das Team, informiert sich auch über das Training hinaus über den Sport und bildet sich in ihrer Freizeit weiter. Durch ihre lockere und freundliche Art wird sie vom Team sehr gemocht. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

13 07, 2012

Nominierungen Cheerleader der Saison 2011/2012

2012-07-13T09:32:00+01:0013. Juli 2012|Allgemein|

Für die Wahl zum CheerMANIA Cheerleader der Saison 11/12 wurden bei den Devilmaniacs nominiert:

2012.CdS.Philipp.JPG

Philipp Willam

Philipp ist in den letzten Monaten über sich hinaus gewachsen. Er hat sportliche Fortschritte gemacht und hat sich auch in puncto Sozialkompetenz enorm weiterentwickelt. Er hat mit viel Ehrgeiz und Ausdauer seinen Backtuck „bezwungen“ und wird auch für seine Zuverlässigkeit und seine ausgeglichene Art von seinen Teammitgliedern geschätzt. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

2012.CdS.Katja.JPG

Katja Hausdorf

Katja ist ein Urgestein unseres Vereins. Sie ist eine feste Säule im Team der Devilmaniacs und macht sowohl in der Rolle der Teammutti als auch als Ersatzcoach einen guten Job. Neben der sozialen Komponente ist sie auch einer der Leistungsträger des Teams und auf allen Positionen universell einsetzbar. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

13 07, 2012

Nominierungen Cheerleader der Saison 2011/2012

2012-07-13T09:29:00+01:0013. Juli 2012|Allgemein|

Für die Wahl zum CMA Cheerleader der Saison 11/12 wurden bei den Dancing Maniacs nominiert:

2012.CdS.Lara.jpg

Lara Richter

[nbsp]

Lara hat als Teamcaptain der Dancing Maniacs einen tollen Job gemacht. Sie ist stets hilfsbereit und hat auch kleinere Aufgaben im Training selbstständig übernommen. Lara ist immer aufmerksam, sehr geduldig und ehrgeizig und scheut keine Anstrengung, um ihre Leistungen zu verbessern. Gerade auch deshalb ist sie einer der Leistungsträger des Dancing Maniacs Teams. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

2012.CdS.Patti.jpg

Patricia Hellinger

[nbsp]

Patricia ist der quirlige Wirbelwind im Team der Dancing Maniacs. Als Spaßgarant ist sie bei ihren Teammitgliedern sehr beliebt – doch neben dem Spaß passt auch die Leistung! Patricia ist aufgrund ihrer hervorragenden Skills für viele Teammitglieder ein Vorbild. Bei Auftritten und Meisterschaften überzeugt sie zudem auch mit einer natürlich fesselnden Ausstrahlung. Eine tolle Leistung, die wir gern mit der Nominierung zum Cheerleader der Saison honorieren möchten.

12 07, 2012

Wir sagen DANKE!!!

2012-07-12T09:06:00+01:0012. Juli 2012|Allgemein|

Die Finanzierung unserer Orlando-Reise steht! Danke der zahlreichen Spender und Sponsoren war es uns möglich, knapp 30 000 Euro zu sammeln, um den Traum der WM-Teilnahme zu realisieren. Wir möchten uns deshalb ganz herzlich bei allen Spendern und Sponsoren für die Unterstützung bedanken:

Stadt Auerbach – Projekta Auerbach – eins Energie in Sachsen – Langgärtner Hof – KME Klingenthal – Euro Stone GmbH [&] Ronald Stöcker – Streif GmbH – Architekturbüro Fugmann – Dr. Ulrich Puschmann, Grünbach – Lions Club Auerbach – Kramer Sport Eck – Reiseland Mothes, Auerbach – Envia M – Baugeschäft J. Schüßler – Ingenieurbüro Becher – RF Bedachungen – Hans-Jochen Kießling – Weber Innenausbau – Metallbau F. Böhme – Manfred Deckert [&] Skiverein Auerbach – Gaststätte Grünes Tal – Heizungsbau Zelmer – Hans Uli Fröba – Blumenladen Zeitz – AWO Auerbach – Frank Tiepner – Physiotherapie A. Hantusch – Küchen [&] Raumgestaltung Geipel – J.C. Piering – BLZ Zwickau – Rechtsanwalt T. Mutschmann – Werbeservice Y. Geipel – Energie- und Bauconsulting M. Günther – Lengenfelder Recycling [&] Abbruch GmbH – Autohaus Möckel – Autohaus Schüler – Trockenbau S. Frister – BVS Petzold – Tischlerei Bauer – Rainer Roßbach – Autohaus Schlosser – Michael Sonntag – Vogtland PET GmbH – Elias Transporte und Baustoffhandel Pausa – Lernstudio Auerbach – Freie Presse – Sparkasse Vogtland – S [&] P GmbH, Lengenfeld – Dr. Jörg Panzert, Auerbach – Christian Griesel, Meißen – System Bau GmbH, Plauen – Sybille Schallau – Jens Seidel, Ellefeld – Frank Klinder, Auerbach – Allianz Generalvertretung Thomas Schädlich, Grünbach – Steffen Frank – Ulrike [&] Mandy Richter, Auerbach – Roselinde Hampel, Lengenfeld – Adolf Ludwig Pumpenbau, Plauen – Wolfgang Leistner – Kruggel Bauelemente Ltd., Döbeln – Solartechnik Carsten Sommer, Auerbach – Frank Voigtmann, Grünbach – Frachtcenter Lehmann, Kirchberg – ING-DiBa AG – ZAS Petformance GmbH, Neuensalz – Parkgaststätte Lengenfeld – Uwe Hallbauer, Auerbach – Hochzeitsträume Nitschke – Duo-Dental Zahntechnik GmbH – Luise Heckel, Lengenfeld – Weber Innenausbau GmbH, Klingenthal – Ines Apfelstädt, Grünbach – Autohaus Jacob, Falkenstein – Bauservice Zimmer, Auerbach – Bolz Bodenverlegung, Ellefeld – Baubetrieb Jirka Zimmer, Neustadt – Baugeschäft Karl- Heinz Vogel, Rodewisch – PROKLIN Klempner- und Installationsbetrieb GmbH, Auerbach – Malerbetrieb Heinze GmbH, Beerheide – At Home, Plauen – Steuerkanzlei Alexander Friedrich, Plauen – Auto-Geipel GmbH, Plauen – Dachdeckerei Roßner, Auerbach – Merkur Bank Auerbach – INJOY Falkenstein – Keils Reisen Theuma – Nail Lounge Auerbach – Allianz GV Kunzmann

12 07, 2012

Eine aufregende Meisterschaftssaison 2012 der Lady Devils

2012-07-12T07:58:00+01:0012. Juli 2012|Allgemein|

Text von Jessica Merz

Für die Lady Devils ging eine lange und sehr ereignisreiche Saison nach RM und DM mit der EM am 30.06. /01.07.2012 zu Ende. Wir haben in dieser Zeit viele Höhen und Tiefen miteinander durchlebt und sind stolz auf das, was wir erreichen konnten und gemeinsam geschafft haben.

Am 31.03.2012 begann die Saison nach vielen Trainingseinheiten mit der Regionalmeisterschaft Ost in Riesa. Für uns war hier von vornherein nicht die Platzierung von Bedeutung, sondern unsere Punktzahl. Da alle anderen Regionalmeisterschaften schon vorüber waren, bestand bereits eine Qualifikationsliste zur Deutschen Meisterschaft. Unser Ziel war es, die dafür nötigen Punkte zu erreichen. Das Feeling zur RM war einerseits sehr stressig mit all den Vorbereitungen, Styling und üblichen Terminen wie: Warm Up, Run Through, Fototermin, Passcheck und Co. für die Dancing Maniacs und auch uns selbst. Wir wollten schließlich keines der anderen CVV- Teams verpassen, und dies bedurfte eines strengen Zeitplans. Andererseits kam uns die Zeit aber auch unwahrscheinlich lang vor, da die Dance-Kategorie erst am Abend stattfand. Nachdem die Dancing Maniacs ihren Auftritt absolviert hatten, ging plötzlich alles ganz schnell, und es blieb kaum Zeit für uns, aufgeregt zu sein. Leider war unsere Routine nicht ganz sauber, so dass wir nicht alle zufrieden mit unserer Leistung waren. Dennoch reichte am Ende unsere Punktzahl gut aus, um uns als 4. im Qualifikationsranking zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Damit hatten wir unser großes Ziel erreicht und konnten den Tag zufrieden für uns beenden.

Die Vorbereitungen auf die Deutsche Meisterschaft am 12.05.2012 in Erfurt waren für uns mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Zunächst bauten wir unser Programm um, da uns ein Teammitglied aus privaten und uns im Voraus bekannten Gründen verlassen hatte. Leider mussten wir eine Woche vor der Meisterschaft nochmals umbauen, und jede von uns hatte auf Grund dieses kurzfristigen Umstellens Angst, sich zu vertanzen. Trotz aller Umstände freuten wir uns auf die Deutsche Meisterschaft. Wir freuten uns, dass wir uns das Dabeisein erarbeitet hatten und nahmen uns vor, unser Bestes zu geben und Spaß dabei zu haben. Wir reisten mit den anderen CVV-Teams bereits einen Tag vorher in Erfurt an und verbrachten einen schönen und lustigen Abend + Nacht in der Jugendherberge. Am Tag der Meisterschaft hatten wir früh viel Zeit, um uns in Ruhe vorzubereiten. Auch vor Ort konnten wir es langsam angehen lassen und hatten erst einmal Zeit zum Shoppen an den Cheerständen und Eindrücke von der laufenden Meisterschaft zu sammeln, da die Dance-Kategorie wieder erst am Abend eingeplant war. Besonders freuten wir uns alle, dass 2 ehemalige Teammitglieder (Lisa und Linda – Danke euch 2 für Eure tolle Unterstützung!) gekommen waren, um uns an diesem Tag zu begleiten. Wir genossen zusammen den Tag, hatten viel Zeit für Styling und Warm Up. Natürlich feuerten wir unsere Vereinsteams zu ihren großen Auftrittsmomenten kräftig mit an. Als dann für uns die „heiße Phase“ begann, waren wir mit unserem Run Through zunächst nicht ganz zufrieden, was unsere Stimmung etwas getrübt hat. Die Zeit kurz vor unserer Routine war durch eine Wertungspause der Jury sehr lang, und unsere Aufregung stieg nicht zuletzt durch die großartige Unterstützung der Auerbacher Fans (An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die ausdauernden Fans!) fast ins Unermessliche. Es war schon fast eine Erlösung für uns, endlich auf die Matte zu dürfen und unsere angestiegene Aufregung in Spaß und Ausdruck umwandeln zu können. Es ist ein unbeschreiblich befriedigendes und überglückliches Gefühl auf der Matte „alles“ zeigen zu können, woraufhin man die ganze Zeit vorher hingearbeitet hat. Alle Anstrengungen und Schwierigkeiten des harten Trainings fallen mit einem Mal von einem ab und verschaffen einem „dieses besondere Gefühl.“ Die Siegerehrung sollte für uns an diesem Tag etwas ganz besonders werden: Wir wollten gerne unseren Qualifikationsplatz 4 halten. Das war unser Ziel, aber dann…… wir waren nicht auf Platz 4 und freuten uns schon riesig über Platz 3, diesen belegten wir aber auch nicht…… nein – unbegreiflich für uns und völlig überwältigt von der unerwarteten Platzierung. Den Deutschen Vizemeistertitel hatten wir die Lady Devils erreicht! Das war der absolute Wahnsinn!!! Es flossen die Freudentränen in Strömen, und wir lagen uns in den Armen und waren unheimlich stolz und glücklich, eine solche großartige Leistung vollbracht zu haben! Nachdem wir uns dann emotional gerade wieder etwas gefangen hatten, kam noch die Überraschungsinfo überhaupt: Wir sind zur Europameisterschaft qualifiziert! Der absolute Oberhammer!!! Danke an alle für diesen tollen, erlebnisreichen Tag!

Auch im Vorfeld der Europameisterschaft am 30.06./01.07.2012 war nicht immer alles ganz einfach für uns. Wir konnten auf Grund von Krankheit kaum vollzählig trainieren, schafften es dann aber doch, eine Woche vorher alle wieder fit zu sein, um gemeinsam erstmals dieses Ereignis miterleben zu dürfen. Bereits am Freitag (29.06.) früh startete die lange 10stündige Busreise gemeinsam mit den Devilmaniacs nach Amsterdam. Endlich angekommen, wurden wir dort in einem tollen Hotel untergebracht. Die offizielle Eröffnung der Europameisterschaft am Samstagvormittag wirkte durch das gedämpfte Licht, die Musik, die englischsprachigen Ansagen und die Vielzahl der Cheerleader aus den unterschiedlichsten Ländern sehr festlich und spiegelte die große Bedeutung der Veranstaltung für uns wider. Nach der Eröffnung schauten wir uns erst einmal in der Sporthalle um und blieben wie gewöhnlich an den Cheerständen hängen, um zu shoppen. Dann drehte sich alles plötzlich um unser Styling, dem wir uns dann intensiv widmeten. Diesmal verging die Vorbereitungszeit recht schnell, da bei der Europameisterschaft beides parallel lief, d. h. Dance- und Cheer-Kategorien abwechselten sich ab. Warm Up, Fototermin, Run Through und dann war es auch schon so weit. Wir zeigten eine gute Routine, hatten Spaß auf der Matte, und das befriedigende, überglückliche Gefühl der abfallenden Anspannung stellt sich wieder ein. Wir waren alle zufrieden und stolz mit unserer vollbrachten Leistung. Nun blieb uns nur noch das Abwarten. Wir schauten uns noch die wirklich tollen Leistungen der folgenden Teams an, verfolgten die Siegerehrung und warteten auf die Ergebnislisten, um zu erfahren, wie unsere Leistung von dieser internationalen Jury bewertet worden war. Ein bestimmtes Ziel hatten wir uns im Voraus nicht gesetzt. Wir freuten uns zum einen dabei zu sein, und wünschten uns zum anderen, nicht „das Schlusslicht“ zu werden. Das Ergebnis übertraf trotz eines erst im Nachhinein festgestellten Rechenfehlers alle unsere Erwartungen: Wir – die Lady Devils aus Auerbach sind in einem internationalen Wettbewerb bei einem Starterfeld von 17 wirklich tollen Teams auf Platz 10 gelandet und können damit richtig stolz auf uns und unsere Leistung sein, die nur gemeinsam möglich war! Am Abend gab es dann noch eine Party, die wir gemeinsam besuchten, um unseren Erfolg zu feiern. Am Sonntag unterstützten wir dann unsere Devilmaniacs an ihrem „großen Tag“ und freuten uns mit ihnen über die tolle Leistung und den verdienten Europameisterschaftstitel – Herzlichen Glückwunsch! –

10 07, 2012

Pre-Tryouts am Mittwoch und Freitag

2012-07-10T12:52:00+01:0010. Juli 2012|Allgemein|

Die alte Saison lassen wir am Sonntag gemeinsam in Grünheide ausklingen, doch schon morgen und am Freitag werden die ersten Weichen für die Saison 2012/2013 gestellt. Bei den Black Linos, den Teufelinos und den Black Maniacs finden diese Woche die Pre-Tryouts statt. Die Devilmaniacs sind durch ihren Sieg bei der Europameisterschaft alle für das Final-Tryout im September gesetzt.

In den Pre-Tryouts werden die Aktiven ihre individuellen Skills unter Beweis stellen müssen. Alle Teilnehmer werden ihre Fertigkeiten in puncto Motions [&] Tanz, Jumps [&] Tumbling präsentieren. Die Jury – bestehend aus den Coaches der Leistungsteams – wird anhand der gezeigten Leistungen die Aufteilung der Trainingsgruppen für die nächsten 8 Wochen festlegen. Das finale Tryout, bei dem sich dann endgültig entscheidet, wer in welchem Team die nächste Saison bestreiten wird, findet dann Mitte September statt. Bis September sind somit die Teamkader weiterhin offen.

Die Vorentscheidung in den Pre-Tryouts ist bereits für die Saisonabschlussfeier am Sonntag wichtig, denn dort werden die neuen Trainingsgruppen bereits gemeinsam an den Start gehen. Wir drücken allen Pre-Tryout-Teilnehmern die Daumen!

5 07, 2012

Saisonabschlussfeier der Black Linos am 29.06.2012

2012-07-05T09:06:00+01:0005. Juli 2012|Allgemein|

Bild und Text: Familie von Linda Hermann

Am Freitag, dem 29.06.2012, war bei den Black Linos kein Training angesagt, sondern feiern. Das Elternaktiv hatte zur Abschlussfeier der Saison 2011/2012 geladen und fast alle Black Linos und ehemaligen Black Linos kamen. Mit dem Wetter hatten wir natürlich, wie wir es verdient hatten, großes Glück, denn es war sehr schönes Grill-und Gartenpartywetter.

Etwa zur üblichen Freitagstrainingszeit trafen sich die Mädchen und Jungs in Begleitung ihrer Eltern, Großeltern und Geschwister um einen schönen Abend im Park an unserer Turnhalle zu verbringen. Die Biertischgarnituren waren bereitgestellt und die Getränke waren organisiert. Für Verpflegung wurde durch die Eltern gesorgt, welche reichlich Nudelsalate, Kartoffelsalate, Obstsalate und viele, viele andere Leckereien mitbrachten. Unsere Grillmeister hatten ordentlich Steaks und Bratwürste auf ihrem Grill, kurz gesagt, es fehlte uns an nichts.

Das Elternaktiv hatte sich auch noch eine Kleinigkeit für unsere Kinder ausgedacht. Im Laufe des Abends wurden die Black Linos aus alles Ecken des Parks, wo sie herumtobten, zusammengetrommelt und jeder bekam eine Trinkflasche mit einem Foto der Black Linos und seinem Namen, welche extra für jeden angefertigt wurden. Das das eine gelungene Überraschung war konnte man allen Kindern ansehen. Auch das Elternaktiv selbst und der Teamfotograf/Berichterstatter wurden mit einem kleinen Präsent als Dank für ihre Arbeit geehrt, worüber sich alle sehr freuten.

Nach einem gelungenen Abend gegen 21Uhr ging dann die Saisonabschlussfeier zu ende und es wurde alles zusammen gepackt und aufgeräumt.