31 03, 2015

Unsere CMA-Formel zur RM Ost 2015

2015-03-31T15:00:00+02:0031. März 2015|Allgemein|

Geniale Fans + sportliche Leistung =[nbsp]4 Landes-[nbsp][&] Regionalmeister, sowie ein Vizemeistertitel!

Liebe CMAler, wir sind stolz, mit so motivierten [&] engagierten Leuten wie Euch zusammenzuarbeiten und solche Tage wie gestern erleben zu dürfen!!! Natürlich auch wieder ein dickes Danke an unsere Fans, die unsere Mädels und Jungs an so einem Tag durch ihre Unterstützung zu Höchstleistungen anspornen!

31 03, 2015

„Hold that stunt – no matter what!“

2015-03-31T14:57:00+02:0031. März 2015|Allgemein|

Neben den Pokalen und den vielen Freudentränen gibt es aber auch andere Meisterschafts-Momente, die man nie vergessen wird. „Hold that stunt – no matter what!“ … Das war das Motto, welches unsere Coaches kurz vor der Meisterschaft unseren Juniors mit auf den Weg gegeben haben … Unsere Teufelinos scheinen dabei wahrscheinlich gelauscht zu haben … Siya mit ihren Bases Anika, Theresa, Chantal und Amelie … Definitiv einer unserer Highlight-Momente zur RM Ost 2015!

31 03, 2015

CheerMANIA WM Puzzle 2015

2015-03-31T14:37:00+02:0031. März 2015|Allgemein|

Wie bereits zu unserer Generalprobe angekündigt, wollen wir auch dieses Jahr unsere Nationalteammitglieder unterstützen. Da Cheerleading[nbsp]noch nicht offiziell als Sportart in Deutschland anerkannt ist, bekommt unser Deutscher Nationalkader auch keinerlei Förderung. Die Kosten für die WM-Teilnahme Ende April in Orlando muss somit wieder jeder Aktive selbst übernehmen.
In dieser Saison haben wir zwei Vereinsmitglieder, die für den Deutschen Nationalkader ausgewählt wurden. Unser Leistungsport-Headcoach Anne Tiepner ist 2015 Mitglied im Trainerstab des Nationalkaders. Die Reisekosten des Trainerteams werden dieses Jahr durch eine Sonderumlage auf alle CCVD Landesverbände bzw. dessen Mitglieder refinanziert. Unser Vereinsmitglied Fabia Bennewitz (Devils Dynamite)[nbsp]ist aktives Mitglied im deutschen Nationalkader und erhält somit keine Verbandsförderung. Fabia und ihre Familie müssen[nbsp]also die Reisekosten für alle Trainingseinheiten und die USA-Reise sowie die Kosten für das Trainingslager (insgesamt[nbsp]rund 1800[nbsp]Euro) selbst übernehmen. Wir möchten die Familie hierbei natürlich wieder unterstützen und haben aus diesem Grund am Sonntag zur Generalprobe abermals unser WM-Puzzle gestartet.
100 Teile sind wieder zu haben. Dieses Mal kostet das Puzzle-Teil nur 10 Euro UND unter allen Spendern wird Fabia drei Tumbling-Privat-Trainingseinheiten verlosen. Damit lohnt sich das Spenden gleich doppelt![nbsp]
Die 10 Euro[nbsp]könnt ihr auf unser Spendenkonto (IBAN: DE50 8705 8000 3550 0011 33, BIC: WELADED1PLX) überweisen oder auch in bar in einem beschrifteten Briefumschlag (Euer Name und als Stichwort „Puzzle-Spende Fabia“) bei Frau Hendel in der Turnhalle abgeben. Auf Wunsch bekommt ihr natürlich auch wieder eine Spendenquittung.
Die ersten 6 Puzzleteile sind bereits verkauft und wir hoffen, dass noch viele weitere Puzzleteile folgen werden. Den aktuellen Puzzleteil-Stand könnt ihr immer aktuell auf der[nbsp]Spendenkonto-Seite auf unserer Homepage nachlesen (im Header oben rechts auf den gelben Spendenkonto-Button klicken).

29 03, 2015

Kleine Helden

2015-03-29T19:43:00+02:0029. März 2015|Allgemein|

BL RM 01.jpgAm 21.03 um 13:03Uhr war es so weit. Unsere „Blackys“ hatten ihren großen Auftritt. Lange haben sie sich darauf vorbereitet, um in Riesa zur Regionalmeisterschaft Ost ihr Können zu zeigen. Für unsere 17 Mädels und 3 Jungs hieß das gegen 18 Teams aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen anzutreten.
Auch wenn die Vorbereitungszeit „durchwachsen“war und das Team mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, haben es die Coaches Gina Schön, Martin Fuchs, Sina Gerisch, Michelle Tischler und Anne Schaar unter Anleitung unseres BL RM 02.jpgHeadcoaches Anne Tiepner geschafft ein gut vorbereitetes, fites und konkurrenzfähiges Team nach Riesa zu bringen.
Mit einer konzentrierten, sauberen Teamleistung haben unsere Black Linos das gesetzte Ziel einer Platzierung unter den Besten 5 weit übertroffen. Der Lohn für das anstrengende Training war ein
[nbsp]
überragender Regionalmeistertitel !
[nbsp]
Mit 7,43 Punkten ließen sie aber nicht nur 18 Teams in Riesa hinter sich, sondern setzten sich, wenn auch nur mit einem halben Winpernschlag Vorsprung, auf Platz 1 des deutschlandweiten Rankings.
[nbsp]
Herzlichen Glückwunsch!!!
20 03, 2015

RM-Countdown 2015 mit unseren Fans

2015-03-20T15:30:00+02:0020. März 2015|Allgemein|

Kurz vor unserem großen Tag fehlt zu unserem Countdown für die morgige Regionalmeisterschaft nur noch ein „Team“ in unserer Vorstellungsrunde: die Eltern und Fans unserer kleinen und großen Helden auf der Matte!

Hiermit möchten wir uns einmal bei euch bedanken: für euer Engagement, eure Unterstützung und[nbsp]Zeit, die ihr in unseren Verein steckt. Stellvertretend für all[nbsp]eure unzähligen Hilfen möchten wir heute auf zwei besondere der letzten Wochen eingehen.

Der neue[nbsp]Fanschal

Zum Stammtisch Mitte Januar haben sich[nbsp]die Eltern Gedanken über einen neuen Fanartikel für den CMA gemacht. Schnell war die Idee eines Fanschals, wie man ihn von Fußballvereinen kennt, geboren und viel Arbeit aber nicht mal zwei Monate später konnte er zur Generalprobe erstmals vorgestellt werden. 100 Stück wurden alleine an dem Tag verkauft. Auch die[nbsp]darüber hinaus bestellten 50 Stück sind inzwischen vergriffen. Liebe Stammtisch-Eltern: wie ihr seht,[nbsp]ist[nbsp]eure Idee[nbsp]zu einem vollen Erfolg geworden und wir freuen uns[nbsp]auf ein Meer aus Fanschals morgen.

Die „neue“ Fahne

Von einem Meer aus Fanschals zu einer rießigen CheerMANIA-Welle. Die Fahne, in die sich unser Fanblock zur Ankündigung unserer Meisterschaftsteams hüllt, wurde in den letzten Monaten von Ulrike Richter – mit der Hilfe ihrer Tochter Celine Richter (Devilmaniacs) – überarbeitet. Das ursprünglich gemalte, weiße CVV-Logo ist immer mehr abgeblättert und wurde von den beiden per Hand neu auf die Fahne genäht. 108 (!)[nbsp]Handarbeitsstunden und 450 m goldenes Garn später erstrahlt die Fahne jetzt wieder in altem Glanz und wird in Riesa alle Blicke auf sich ziehen. Tausend Dank an unsere Ulrike und natürlich an Celine, für diese zeitaufwendige Rettungs- und damit auch Konservierungsaktion unserer großen CMA-Fahne!

Liebe Fans, wir freuen uns morgen auf eure Unterstützung, auf das gemeinsame Gänsehautfeeling und[nbsp]Bauchkribbeln, auf das gemeinsame Zittern und Daumendrücken, auf die Spannung und hoffentlich auch die gemeinsame Freude.[nbsp][nbsp]Ihr seid die besten Fans der Welt!

20 03, 2015

Viel Glück!

2015-03-20T15:29:00+02:0020. März 2015|Allgemein|

Wir wünschen allen Startern[nbsp]der RM Ost eine gute Anreise und viel Glück für die Meisterschaft! Wir freuen uns, euch alle morgen in Riesa wiederzusehen!

19 03, 2015

RM-Countdown 2015 mit den Devilmaniacs

2015-03-19T13:12:00+02:0019. März 2015|Allgemein|

Natürlich dürfen auch die Devilmaniacs in unserem Regionalmeisterschafts-Countdown nicht fehlen.

Das Junior-Team, bestehend aus 21 Mädels und 2 Jungs zwischen 11 und 16 Jahren, wird hochkarätig trainiert. Anne Tiepner, Jan Schneider und unser Nationalteammitglied Fabia Bennewitz bereiten die Devilmaniacs auf ihre diesjährige Meisterschaftssaison vor.

Die Konkurrenz in ihrer Kategorie Junior Coed Cheer Level 5 ist mit fünf startenden Teams zwar zahlenmäßig nicht groß, aber dafür umso leistungsstärker. Die Devilmaniacs streben einen Treppchenplatz an und wollen sich vor allem gern für die DM im Mai qualifizieren.

Nach der letzten Saison haben viele große und erfahrene Mitglieder die Devilmaniacs Richtung Seniors verlassen und doch ist das Team in diesem Jahr so groß wie noch nie. Die beiden Jungs haben erst im letztem Sommer mit Cheerleading angefangen und können dafür jetzt schon einen Standing Back Tuck (Rückwärtssalto) – Respekt dafür! Aber auch die anderen Teammitglieder konnten im Tumbling (Bodenturnen) große Fortschritte erzielen. Die Devilmaniacs trainieren sehr konzentriert und zielstrebig und machen es ihren Coaches durch ihre große Motivation leicht, mit Ihnen zu arbeiten. Leider werden sie in den letzten Wochen von einer Verletzungs- und Krankheitswelle verfolgt, so dass kaum mit einem vollen Team trainiert werden konnte und wir beide Daumen drücken müssen, dass wirklich alle 23 Teammitglieder am Samstag fit auf der Matte stehen können.

Liebe Devilmaniacs, wir hoffen, dass es euch gelingen wird, euren Traum von der Deutschen Meisterschaft wahr zu machen und drücken euch dafür BEIDE Daumen.

19 03, 2015

RM-Countdown 2015 mit den Devils Dynamite

2015-03-19T13:12:00+02:0019. März 2015|Allgemein|

Zu guter Letzt wollen wir euch noch die wichtigsten Infos über unsere Devils Dynamite mit auf den Weg zur Regionalmeisterschaft geben.

Auch bei unseren[nbsp]Seniors haben sich das Trainergespann Anne Tiepner und Jan Schneider an die 20-Teammitglieder-Marke herangetraut und schicken damit seit langem wieder ein großes Senior-Team zur RM auf die Matte.

Devils Dynamite geht am Samstag in Riesa mit 16 Mädels und 4 Männern in der Kategorie Senior Limited Coed Cheer Level 6 an den Start. Da bedeutet, dass die 5 Konkurrenten unserer Seniors gemischte Teams aufstellen, die Anzahl an Männern aber auf maximal 4 je Team begrenzt ist.

Nach der letzten Meisterschaftssaison haben viele „alte Seniors“ aufgehört, da sie zumeist aufgrund der Ausbildung oder des Studiums Auerbach verlassen haben. Es kamen jedoch auch einige „alte Hasen“ zurück in die Heimat oder haben das Pendeln auf sich genommen, um auch weiterhin unserem Verein treu zu bleiben. Insgesamt ist es durch viele Neuzugänge aus den Reihen der Juniors ein junges Team, zu dem auch zwei Sportler aus Jena gehören, die seit Monaten jedes Wochenende für´s Training nach Auerbach kommen. Während der Meisterschaftsvorbereitung konnten sich unsere „großen Teufel“ in allen Skillbereichen festigen oder sogar steigern. Leider war Devils Dynamite in der Vorbereitungszeit vom Verletzungspech verfolgt. Dies ging von einem Fingerbruch beim Verlassen der Umkleide bis hin zum Kreuzband- und Innenbandriss beim Fangen eines Cradles. Speziell unseren zwei Langzeitverletzten Luisa [&] Manuela möchten wir hier auf diesem Wege noch einmal gute Besserung wünschen (wir freuen uns, dass Ihr uns trotzdem nach Riesa begleitet) und uns gleichzeitig bei den Ersatzstartern bedanken, die eingesprungen sind und uns im Training immer tatkräftig unterstützen.

Wir drücken unserem jungen Devils Dynamite Team für Samstag die Daumen und wünschen Euch, dass Ihr Euer Programm bestmöglich präsentieren könnt.

19 03, 2015

RM-Countdown 2015 mit den Teufelinos

2015-03-19T13:11:00+02:0019. März 2015|Allgemein|

Die Teufelinos reihen sich heute in unsere Vorstellung der Teams für den RM-Countdown 2015 ein.

Auch unsere 17[nbsp]“kleinen Teufelchen“ sind ein Peewee-Team. Anne Tiepner, Katja Hausdorf,[nbsp]Adnana Breckner, Luisa Knoll und Merle Schaarschmidt trainieren mit den Mädels seit Januar intensiv für die RM Ost. Der Altersdurchschnitt ist im Gegenstaz zu den Black Linos ein bisschen höher: die Teufelinos sind zwischen 8 und 12 Jahren alt.Ihr Starterfeld im Peewee Cheer Level 2 ist am 21. März mit insgesamt 15 Teams auch sehr groß. Trotzdem haben Sie sich zum Ziel gesetzt, einen[nbsp]Treppchenplatz und[nbsp]das Ticket[nbsp]für die Deutsche Meisterschaft 2015 mit nach Hause zu bringen … und dies wird gar nicht so einfach, denn:
Die Teufelinos werden quasi mit einem komplett neuen Team an der RM teilnehmen, da[nbsp]nach der letzten Saison fast alle Mädels[nbsp]altersbedingt zu den Juniors gewechselt sind. Das Team[nbsp]um[nbsp]drei „alte Teufelinos“, aber auch[nbsp]fünf Mädels, die noch nie an einer Regionalmeisterschaft teilgenommen haben, ist hoch motiviert und hat mit seinen[nbsp]Coaches in den letzten Wochen sehr hart trainiert.[nbsp]Ergebnis dieser harten Arbeit ist, dass sich die Mädels in allen Skillbereichen verbessert haben. Es konnten beispielsweise noch nie so viele Teufelinos[nbsp]einen Standing FlickFlack zeigen, wie in dieser Saison. Trotz einer Krankheitswelle vor allem in den Winterferien konnte das Team sein Programm in den letzten drei Wochen zu Ende lernen und etwas festigen. Und die Generalprobe lässt keinen Zweifel daran, dass das Training in dieser und der nächsten Woche noch die restliche Sicherheit bringen wird.

Mädels, wir wünschen euch am 21. März einen tollen Tag und drücken euch die Daumen, dass ihr eure Ziele erreichen werdet.

19 03, 2015

RM-Countdown 2015 mit den Black Maniacs

2015-03-19T13:11:00+02:0019. März 2015|Allgemein|

Unsere Vorstellungsrunde der Regionalmeisterschaftsteams geht nun mit den Black Maniacs weiter.

Trainiert wird das Junior-Team von Adnana Breckner, Martin Fuchs, Luisa Knoll, Sina Seedorf und Marlen Hertel. Auch bei den Black Maniacs hat Anne Tiepner als „Coach der Coaches“ ihren Anteil am Trainingserfolg des Teams, indem sie deren talentierte Nachwuchscoaches in der Meisterschaftsvorbereitung mit ihrer großen Erfahrung unterstützt.

Die 28 Black-Maniac-Mädels, von denen 25 auf der Matte stehen werden, sind zwischen 12 und 16 Jahre alt und starten am 21. März in der Kategorie Junior AllGirl Cheer Level 4. Das bedeutet, dass die 14 Konkurrenzteams aus allen „ostdeutschen“ Bundesländern reine Mädchenteams sind. Trotz des großen Starterfelds würden die Black Maniacs gerne unter die Top 5 kommen. Eine Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft ist in diesem Level nicht möglich, weshalb die Mädels nächsten Samstag alle Energie in ihre Routine legen werden.

Laut ihren Coaches ist die Arbeit mit den Black Maniacs in diesem Jahr sehr entspannt, obwohl zum ersten Mal das Experiment eines so großen Teams gewagt wurde. Jedes der Mädels hat seinen Platz im Teamgefüge, wird respektiert und so können sie sich ganz auf ihr Training konzentrieren. Obwohl viele neue Mitglieder im Team sind, konnte man an das sportliche Level zu Vorjahr anschließen. Alle Flyer der Black Maniacs sind neu oder haben noch keine Meisterschaftserfahrung im Junior-Bereich. Vor allem deshalb sind die Coaches sehr stolz auf die Baskets (Wurfelemente), die bei den Juniors erstmals gezeigt werden. Aufgrund dieses „Rookie-Status“ wurden die sportlichen Zielstellungen für diese Saison im großen Konkurrenzfeld der RM im Vergleich zu den Vorjahren etwas relativiert.

Auch kleine Verletzungen und gesundheitsbedingte Ausfälle konnten die Mädels nicht aus der Bahn werfen und die Krankheitswelle der letzten Wochen wurde gut kompensiert. Selbst die 3 Mädels, die aufgrund der Begrenzung der Starterzahl auf maximal 25 Personen, zur RM nur vom Mattenrand aus die Daumen drücken können, stehen hinter dem Team und sind sich auch ihrer wichtigen Rolle als „Joker“ bewusst. Es war eine sehr schöne Zeit der Meisterschaftvorbereitung mit geballter „Girl-Power“.

Liebe Black Maniacs, wir wünschen euch für eure Zeit auf der Matte in Riesa alles[nbsp]Gute und viel Erfolg!