31 03, 2010

Regionalmeisterschaft 2010

2010-03-31T15:58:00+01:0031. März 2010|Allgemein|

Ein Bericht von Teamcaptain Mareike Mohaupt

Am Samstag den 21.03.2010 fuhren wir mit dem Verein zum wiederholten Male nach Chemnitz zur RM-Ost. Treffpunkt war 8.15 Uhr in Auerbach und die meisten schafften es sogar pünktlich da zu sein. 😉 Nach der Taschenkontrolle ging es dann auch gleich los zu einer heiteren, gut gelaunten Fahrt mit drei Bussen. In Chemnitz angekommen und nachdem wir nach anfänglichen Schwierigkeiten letztendlich doch den richtigen Eingang gefunden hatten, bezogen wir erst einmal unsere "Kabine".

Da wir die ersten waren, hatten wir die Möglichkeit uns bestmöglich einzurichten und es uns erst einmal richtig bequem zu machen. Schließlich waren wir erst einige Stunden später dran. Doch nun hieß es sich einen groben Überblick über Räume und Zeitplan zu verschaffen und gleichzeitig aufzupassen das der aufgeregte "Flohhaufen" des Teams sich nicht aus dem Staub machte. Nach kurzem Durchrechnen der Zeit entschieden wir, schon einmal mit dem Schminken anzufangen – je eher alle fertig sind, desto besser. Im Nachhinein hat sich das als eine super Idee erwiesen, da wir für alle 19 Gesichter und Augenpaare fast 2 Stunden Zeit benötigten und danach selbst von Kopf bis Fuß glitzerten. Als wir es endlich geschafft hatten, war noch ca. eine Stunde Zeit bis es im Programm weiterging. Diese Gelegenheit nutzten wir um uns umzusehen oder im Run Through-Bereich den anderen Teams zuzuschauen.

Nachdem sich alle zur verabredeten Zeit wieder in der Kabine versammelt und sich umgezogen hatten, ging es auch gleich zum Warm-Up. Ein kurzes "Hallo" den im Foyer wartenden Eltern und schon ging es los mit Erwärmen, und Einstunten und anschließend wieder in die Kabine um auf den Run Through zu warten – in der Zwischenzeit hatte die Meisterschaft bereits begonnen. Der Run Through verlief sehr gut, nur unvorteilhaft war das Foto, das gleich im Anschluss geschossen wurde. Alle waren vollkommen außer Atem. Na das kann ja gar nichts geworden sein..;D

Nun hieß es erst einmal Entspannen, die anderen Teams anfeuern und auch ja alle pünktlich zum erneuten kurzen Erwärmen da sein. Und dann ging es auch schon los. Verblüffend schnell ging der Passcheck und schließlich standen wir am Rande der Matte und warteten auf unseren Auftritt. Allmählich stieg die Anspannung und man sah jedem Einzelnen die Aufregung an, auch wenn sie es vielleicht nicht zugeben wollten. Noch einmal fix allen Mut zugesprochen, das "Teamklatschen" gemacht und dann musste der Moderator etwas über uns gesagt haben. Jedoch verstanden wir kein Wort, da die Fans die Stimmung zum Kochen brachten und die Halle wahrlich bebte. Nach einer wirklich langen Wertungspause (vielleicht kam uns mir auch nur so lange vor) durften wir endlich die Matte betreten und gaben alles was in uns steckte. Am Ende wieder tosender Applaus unserer Fans. Wir hatten es geschafft – zwar mit einigen Schönheitsfehlern, but shit happens. 😉

Die Siegerehrung fand gleich im Anschluss statt, so dass wir nicht mehr allzu lange bangen mussten. Da wir die Konkurrenz nicht gesehen hatten, waren wir sehr gespannt auf das Ergebnis – gemeinschaftliches Händchenhalten war angesagt. Als wir für den ersten Platz aufgerufen wurden freuten wir uns riesig. Für Belustigung sorgte ebenfalls, dass der Pokal fast so groß war wie unsere kleine Emy.

Bis zum Auftritt der Seniors und des Danceteams konnten wir uns dann wirklich entspannen. Wir plauderten mit allerlei Leuten, schauten uns die ersten Fotos unseres Auftrittes im Foyer an und ließen uns von unseren Eltern beglückwünschen. Dann hieß es noch einmal ordentlich Anfeuern für die zwei verbliebenen Teams des Vereins. Auch sie legten eine super Routine hin und zur Siegerehrung wuchs die Spannung noch einmal. Die Freude war riesengroß als auch diese beiden Teams den Titel holten – 6 mal Regionalmeister. WAHNSINN!

An dieser Stelle möchten wir nun einmal unseren Eltern, Fans, Betreuern und ganz besonders unseren Trainern danken, ohne die so ein Erfolg gar nicht erst möglich gewesen wäre.

Entsprechend ausgelassen war natürlich die Stimmung auf dem Heimweg. Auch wenn man denken könnten, man wäre nach so einem Tag müde war es ganz im Gegenteil. Die wenigen mit nach Hause fahrenden feierten im Bus noch ausgelassen.

Mit einiger Verspätung kamen wir in Auerbach an. Nun waren doch alle ziemlich müde. Trotzdem muss man sagen: Es war wieder eine erfolgreiche und unvergessliche Meisterschaft!

30 03, 2010

Regionalmeisterschaft 2010

2010-03-30T12:36:00+01:0030. März 2010|Allgemein|

ein Bericht von Jonny Päßler

Regionalmeisterschaft-Ost 20.03.2010,
na da wollen wir doch einmal sehn.
Der Busfahrer kam gegen zehn Uhr dreißig,
ja unser Busfahrer der war fleißig.
In der Stadthalle-Chemnitz angekommen,
haben wir zunächst eine Kabine eingenommen.
Mit dem Stempel „OK“ auf dem Arm kamen wir rein und raus,
doch dafür gab es noch lang kein Applaus.
Der Tag ging bis in die Abendstunden,
so liefen wir dort manche Runden.
Die Zeit im Teamlager verrinnt,
aber wie immer ganz geschwind.
Und wie wir dort so warten und sitzen,
sehen wir doch unzählige Goldmedaillen blitzen.
Alle andern 5 CMA Teams holten schon den ersten Platz,
das war für die Trainer wie ein großer Schatz.
Nun war die Zeit für uns gekommen,
so haben wir die Matten zum Warm-Up eingenommen.
Auch im run-through waren wir hoch konzentriert,
ja unsere Routine war genial konzipiert.
Bis zum Passcheck war noch ein Stündchen Freiraum,
doch die Zeit reichte unseren 15 Damen kaum.
Sie schminkten sich aufwendig ihr Gesicht,
und erst die Schleife vollendete das Gedicht. 
Der Höhepunkt ist nun endlich nah,
und das warten hat ein Ende – Hurra! 
Hinter der Bühne standen wir ganz aufgeregt,
und unsere Herzen haben gebebt.
Unsere Fans feuerten uns wieder lautstark an,
so gingen wir viel besser an die ganze Sache ran.
Wir trainierten unzählige Stunden,
die lagen jetzt auf 150 Sekunden.
Und welche Freude, denn alles klappte und alles stand,
jetzt waren wir umso mehr auf die Siegerehrung gespannt.
Zur Preisverleihung saßen wir ganz bewegt,
was waren wir doch alle aufgeregt.
Den größten Pokal holte ab unsere kleine Flo,
unbeschreiblich waren wir alle froh.
Die Jury fand uns wundervoll,
und auch Pascal’s rote Unterhose fanden sie toll.
Voller Siegerfreude machten wir einen Schweinehaufen,
doch der war diesmal nicht zum raufen.
Unsere Fans bereiteten uns einen herrlichen Rahmen,
wenn wir könnten würden wir sie alle einzeln umarmen.
Nun fahren wir zur Deutschen nach Leverkusen,
und auch dort wollen wir nicht abloosen :0)

30 03, 2010

Noch 800 km nach Orlando …

2010-03-30T10:40:00+01:0030. März 2010|Allgemein|

Der Endspurt im WM-Countdown ist eingeläutet. Unser WM-CheerMANIA-Allstar-Team trainiert in den verbleibenden zweieinhalb Wochen auf Hochtouren. Über die Osterfeiertage und auch in den Osterferien steht fast täglich eine Trainingseinheit auf dem Programm. Natürlich hat das Team auch bereits vor den Regionalmeisterschaften für die WM trainiert, allerdings lag da der Fokus noch auf den Programmen für die RM. Jetzt ändert sich das und das WM-Allstar Team rückt im April in den Mittelpunkt unserer Vereinsarbeit.

Flüge und das WM-Packet sind gebucht. Durch den Eigenanteil der Teilnehmer und des Vereins von rund einem Viertel der Gesamtkosten und dank der zahlreichen Spenden und Förderungen (eine aktuelle Übersicht findet Ihr hier) konnten bis zum heutigen Tag bereits über 95 Prozent der benötigten Summe von rund 30000 Euro aufgebracht werden. Es fehlen uns noch rund 800 Euro, um das WM-Projekt zu refinanzieren.

Liebe Freunde des Vereins: Wir würden uns freuen, wenn auch Sie uns noch mit einer kleinen Summe beim WM-Spenden-Endspurt unterstützen. (CVV WM-Spendenkonto, KNR 355 000 11 33, BLZ 870 580 00, Sparkasse Vogtland) Vielen Dank im Voraus.


Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei den zahlreichen Firmen und auch Privatpersonen, sowie bei der Stadt Auerbach und dem Vogtlandkreis, für die finanzielle Unterstützung in Bezug auf die WM-Teilnahme ganz herzlich bedanken.

17 03, 2010

6 auf einen Streich!

2010-03-17T21:07:00+01:0017. März 2010|Allgemein|

Einen goldenen Tag gab es gestern für Auerbach. Alle 6 CMA Teams konnten sich den Landes- und Regionalmeistertitel sichern. Jedes unserer Meisterschaftsteams hat einen eigenen Artikel über die Meisterschaft verfasst, welchen Ihr auf den jeweiligen Team-Newsseiten findet (oben im Menü auf Teams klicken  – Team auswählen und auf die News klicken) 

Für uns wird dieser 20. März wohl unvergesslich bleiben. Wie bereits vor 4 Jahren (bei der Landesmeisterschafts 2006) kehrten alle CVV Teams, die bei der Meisterschaft an den Start gingen, mit der Goldmedaille nach Auerbach zurück. Damals waren es noch 3 Teams (Teufelinos, Devilmaniacs & Devils Dynamite), diesmal waren es doppelt so viele. Vom Abschneiden unserer 2 PeeWee-Teams waren wir besonders überrascht, denn gerade in den zwei PeeWee-Kategorien war die Konkurrenz doch sehr gut.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädels und Jungs für diese tollen Leistungen, wir sind sehr stolz auf Euch! Ein großes Dankeschön aller Aktiven an unseren tollen Fanblock und die zahlreichen Mamas und Papas, die gestern als Betreuer mit im Einsatz waren! 

Die Punktzahlen gibt’s vorab schon einmal – Dank Herrn Betka – in unserem Gästebuch.
Die ersten Bilder findet Ihr hier auf Cheerleader-Spirit.com in der Galerie.

13 03, 2010

Grünbacher Familie gewinnt WM-Reise

2010-03-13T21:44:00+01:0013. März 2010|Allgemein|

Im Rahmen der Generalprobe für RM fand auch die Auslosung unserer WM-Tombola statt. Über 700 Lose wurden in den letzten Monaten verkauft. Viele Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins aber auch Firmen und sogar der gesamte Auerbacher Stadtrat kaufte Lose, um uns bei der Finanzierung unseres WM-Abenteuers zu unterstützen.
Aber wie das bei einer Tombola so üblich ist, gibt es Gewinner auf beiden Seiten. Denn neben dem Gewinn für unsere WM-Kasse gab es natürlich auch drei Hauptgewinne, welche im Waldpark Grünheide ausgelost wurden. Glücksfee war unsere jüngste und kleinste RM-Teilnehmerin – die 5jährige Celine Richter von den Black Linos.

Der 3. Preis – ein Familienwochenende im und gesponsert vom Nordic Camp in Grünbach – geht an Steffen Frister aus Auerbach

der 2. Preis – ein Hubschrauber-Rundflug über das Vogtland für 2 Personen – gesponsert von der Firma Stickperle – geht an Ute Ficker aus Falkenstein und

der 1. Preis – eine Reise für 2 Personen mit unserem WM-Team nach Orlando, inkl. Eintritt zur Meisterschaft, zum Großteil gesponsert von Lysann Stützner und dem Reiseland Mothes – geht an Margita Knoll aus Grünbach. Frau Knoll schenkt die Reise den Eltern von Darleen Reich, die uns nun ebenfalls nach Orlando begleiten werden.

Insgesamt reisen wir am 17. April mit voraussichtlich 63 Personen nach Orlando, 22 Teammitglieder, 4 Coaches und Betreuer, ein Physiotherapeut und 36 Fans.

Der Erlös der Tombola und der Erlös unserer WM-Shirt Aktion (Infos dazu folgen nächste Woche) hat unser WM Konto um knapp 4000 Euro anwachsen lassen. Herzlichen Dank an die Initiatoren Micha Burghardt und Ronald Stöcker, an alle Loskäufer und natürlich an die Preissponsoren.

Foto: Freie Presse /Joachim Thoss

9 03, 2010

Gelungene Generalprobe für die RM

2010-03-09T16:43:00+01:0009. März 2010|Allgemein|

Am letzten Sonntag fand in der Turnhalle im Waldpark Grünheide die Generalprobe für unsere RM-Teams statt. Vor über 300 Zuschauern zeigten unsere 6 Meisterschaftsteams und unser Red Hoods Freizeitteam erstmals ihre neuen Programme.

Die Black Linos treten in Chemnitz in der Kategorie PeeWee Level 1 an. Nur 3 der insgesamt 15 Mädels haben bereits Meisterschaftserfahrung, für die anderen 12 Teammitglieder ist die RM die Meisterschaftspremiere. Doch trotz der großen Zuschauerzahl ließen die Mädels sich nicht aus dem Konzept bringen und zeigten ein Programm, welches sich für die erste Meisterschaft sehen lassen kann.

Die „new generation“ der Teufelinos startet zur RM erstmals im PeeWee Level 2. Dass dies eine Herausforderung darstellt, zeigten auch noch einige kleine Wackler im Programm. Die Trainer Anne und Ellen zeigten sich aber zufrieden mit ihren Schützlingen, denn schließlich sind die Erwartungen an unsere Teufelinos andere als die vom Vorjahr. „Das Team hat Potential, aber um das richtig heraus zu kitzeln, dafür brauchen wir noch einige Monate und wir nehmen uns die Zeit“, sagte Ellen nach dem Programm.

Die Black Maniacs werden in der Jugend Coed Level 3 Kategorie an den Start gehen. Das Team wurde nach dem XMas Cup in Plauen noch einmal neu formiert. Die 19 Mädels und die 4 Jungs, die nun in Chemnitz antreten, zeigten ein schönes Programm. Besonders erfreut waren die Coaches Nadja, Katha und Lisa über die Groupstunts. Während diese unter der Woche im Training oftmals noch nicht so funktionieren, wie sich das die Coaches wünschen, so standen die Stunts zur Generalprobe umso besser.

Genau anderes herum lief es für unsere Devilmaniacs – unser Jugend Coed Level 4 Team. Im Training zeigt das Team derzeit relativ sichere Stunts. Im ersten Durchlauf passierte aber das, was man wohl keinem Team zur Meisterschaft wünscht. Ausgelöst durch einen Drop folgte ein „lustiges Dominospiel“, welches zeigte, was passiert, wenn einmal der Wurm drin ist. Der zweite Durchlauf verlief dann aber wesentlich besser. Trotz allem merkt man dem Team natürlich die derzeitige Doppelbelastung mit RM- und WM-Vorbereitung an.

Unser Lady Devils Dance Team startet in diesem Jahr erstmals bei einer RM und zwar in der Kategorie Senior Pom Dance. Eine Stärke unserer 9 Ladys ist sicher die Synchronität, dies wurde auch in Grünheide deutlich. Ausbaufähig sind die technischen Elemente und dies ist auch das erklärte Trainingsziel der nächsten Monate.

Devils Dynamite bildete den Schlusspunkt des Programms in Grünheide – und dies war ein würdiger Abschluss. Obwohl das Team am Tag zuvor erstmals durchgebaut hatte, zeigten die Mädels und Jungs ein doch relativ sicheres Programm. In den verbleibenden Trainingseinheiten gilt es nun das Programm zu festigen und kleine Fehler auszumerzen. Die  15 Mädels und die 4 Jungs treten am 20. März in Chemnitz in der Kategorie Senior Limited Coed an.

In der Pause zwischen den 2 Durchläufen der Meisterschaftsteams traten unsere Red Hoods auf und ernteten dafür reichlich Applaus. Zudem fand die Auslosung unserer WM-Tombola statt. (Einzelheiten dazu folgen in Kürze). Außerdem gab es Leckereien am Kuchenbasar der Black Linos und der Teufelinos und eine tolle Nachricht vom Gastgeber: Die Hallenmiete für die Generalprobe sponsert uns der Waldpark Grünheide! Dafür ein großes Dankeschön an Uli Mikulcal und sein Team.

Ein riesengroßes Dankeschön auch an die unzähligen Mamas und Papas, die beim Auf- und Umbau der Mattenfläche und der Halle geholfen haben und an den Hallenwart Manuel Tauscher, der trotz Dauerstress den ganzen Tag gute Laune hatte!

5 03, 2010

Starterfeld – Senior Limited Coed zur RM Ost

2010-03-05T09:37:00+01:0005. März 2010|Allgemein|

Senior Limited Coed Cheer

Black White Cats SV Dessau 05 e.V.
Devils Dynamite CVV CheerMANIA Auerbach e. V.
Dymatix Wernigeröder Sportverein Rot-Weiß
Spikes TSG Lübbenau
White Angelz Angelz Cheerleader Plauen e.V.
X-Plode United Cheer X-plosion e.V.

Hinweis: Dies ist nicht die Startreihenfolge. Diese wird erst noch ausgelost.

5 03, 2010

Starterfeld – Jugend Coed Level 4 zur RM Ost

2010-03-05T09:35:00+01:0005. März 2010|Allgemein|

Junior Coed Cheer – Level 4

Cheeky Snowcats SV Dessau 05 e.V.
Devilmaniacs CVV CheerMANIA Auerbach e. V.
PRK Diablos XS Regenkinder e.V.
Royal Aces Polizeisportverein Riesa e.V.

Hinweis: Dies ist nicht die Startreihenfolge. Diese wird erst noch ausgelost.

5 03, 2010

Starterfeld – Jugend Coed Level 3 zur RM Ost

2010-03-05T09:33:00+01:0005. März 2010|Allgemein|

Junior Coed Cheer – Level 3

Black Maniacs CVV CheerMANIA Auerbach e. V.
Magic of Fire Bernburger Cheerleaderverein e.V.

Hinweis: Dies ist nicht die Startreihenfolge. Diese wird erst noch ausgelost.

5 03, 2010

Starterfeld – PeeWee Level 1 zur RM Ost

2010-03-05T09:30:00+01:0005. März 2010|Allgemein|

Peewee Cheer – Level 1

Black Linos CVV CheerMANIA Auerbach e. V.
Cloverinies BV Chemnitz 99 e.V
Little Fire Bambinis Bernburger Cheerleaderverein e.V.
Mini Peaches The Peaches
Minimatix Wernigeröder Sportverein Rot-Weiß
PRINCESSchen SVV Einheit Perleberg
Sweet Kitties SV Dessau 05 e.V.
Sweet X-Plosion United Cheer X-plosion e.V.

Hinweis: Dies ist nicht die Startreihenfolge. Diese wird erst noch ausgelost.